Sie sind hier

Rock

Foto und Text aus dem Buch "Zwischen Liebe und Zorn" von Klaus Renft.

Uve Schikora-Combo
Ehemalige Begleitband von Frank Schöbel. Nachdem Uve Schikora 1976 seine neue Heimat in München fand, schrieb er sehr erfolgreich u.a. für Tony Christy, Michael Holm, Howard Carpendale, Mary Roos oder Hein Simon, alias Heintje. Er erhielt mehrere " Goldene und Platin Schallplatten ". Einer seiner Hits war " Ich wünsch Dir die Hölle auf Erden " (original gesungen von Christian Franke) aktuelles Remake gesungen von Hans-Jürgen Beyer.

Unten links Uve Schikora, rechts Hans-Jürgen Beyer

Bürkholz-Formation
Autogrammfoto der legendären Bürkholz-Formation, deren Komponist Michael Heubach für die Band Songs wie "Finden wir uns neu", "Wer bloß ist heute groß", "Sei kein Vulkan" und die Kantate "Wahrheit" schrieb. Nach dem Verbot der Band (staatl. Willkür) komponierte M. Heubach für Nina Hagen den Hit "Du hast den Farbfilm vergessen".

Rock-Konzerte
In Erinnerung an die harsch-wilden Jahre seiner Jugend begann Hans-Jürgen Beyer 1998 gemeinsam mit der Gruppe “Beat-Club” als besonderes Extra gemeinsame Konzerte zu veranstalten, in denen wieder Musik der 60er und 70er Jahre zu hören war.

 

Ein großes Publikum erinnerte sich an die Jahre, als Hans-Jürgen Beyer noch mit Beat- und Rockbands unterwegs war, so daß er weitere Konzerte unter Anderem auch mit den "BUTLERS" gab. Ein Höhepunkt waren vor allem Gedenkkonzerte für Klaus Renft, die er gemeinsam mit Musikern der RENFT-Combo und Peter Gläser "CÄSAR" ( Komponist " Wer die Rose ehrt " ) gab.

Hans-Jürgen Beyer nennt Klaus Renft als seinen Entdecker für die Rockmusik.

Die Premiere mit den "Butlers".